Gipsmuseum Digital Gips - mehr als weißes Pulver :: v.1.0  
 
über uns :: anfahrt :: kontakt :: impressum ::  
 LINKWEG ::: inhalt / gmw-02-bild-0017

 

Objekt B0017
 

     

 

   
Bildertafel zum Lieferprogramm der Königshütte
 
 
Bildertafel zum Lieferprogramm der Königshütte
 
 
Verschiedene Abbildungen aus dem im Jahr 1906 erschienenen Standardwerk "Der Gips" von Albert Moye und Edmund Heusinger von Waldegg, erschienen im Thomas-Verlag Leipzig, zeigen Maschinen für die Gipsindustrie, welche die Königshütte lieferte, bis hin zur vollständigen Ausrüstung eines Gipswerks. Dazu gehört unter anderem ein senkrechter Mahlgang, den M. Gary im Jahr 1899 in einem Beitrag für die "Thonindustrie-Zeitung" wie folgt beschreibt:

"Sehr bewährt für das Feinmahlen von Gips hat sich der Verticalmahlgang der Königshütte bei Lauterberg im Harz. Jeder Mahlgang enthält 3 Steine von 600 mm Durchmesser, von denen der mittelste auf der horizontal gelegenen Welle festsitzt und sich mit dieser dreht, während die äusseren Steine feststehen. Die Entfernung der letzteren vom Läuferstein und die Zuführung des Mahlgutes lassen sich leicht durch ein Handrad reguliren. Der Rumpf besteht aus Holz, alle weiteren Theile sind aus Eisen und Metall. Die Schärfe der Steine hält sich sehr lange und das Verschmieren ist durch die senkrechte Anordnung erschwert. Mit 5-6 Pferdekräften zerkleinert eine solche Maschine in der Stunde etwa 1200 kg rohe, mit dem Steinbrecher vorgebrochene Steine zu der Feinheit des Stuckgipses."
 
   
Bildansichten (zur Vergrößerung klicken)
 
   
Bildertafel zum Lieferprogramm der Königshütte 
 
   
Basisdaten
 
   
Objektschlüssel: gmw-01-bild-0017

Maße: ...

Erstellt...
Wer: A. Moye
Wann: 1906

Tags: Gips, Gipsindustrie
 
Schlüsselsystem
Linksammlung
Literatur
 

 

 
           © 2009-2011 by Christian Reinboth • E-Mail:  christian.reinboth@gmx.de